Implantologie Bremen

Zahnärztin Bremen Implantologie

Unsere Leistung Implantologie

In unserer Zahnarztpraxis bildet die Implantologie eine unserer Kernkompetenzen. Wir verwenden lediglich anerkannte Implantatsysteme, deren Sicherheit und Haltbarkeit in Langzeituntersuchungen belegt werden konnten. Hinsichtlich unserer Implantologie möchten wir Sie über die unterschiedlichen Vorgehensweisen bei unseren Verfahren informieren.

Die Implantologie – Allgemein

Im Rahmen der Zahnheilkunde bildet die Implantologie einen wichtigen und hochtechnologischen Teilbereich. In der Implantologie geht es aus zahnmedizinischer Sicht um das Setzen von künstlichen Zahnwurzeln in den Kieferknochen. Heutzutage bestehen Implantate aus hervorragendem und verträglichem Titan oder Keramik. Da Implantate die natürliche Funktion von Zahnwurzeln übernehmen, dienen sie als Basis für den künstlichen Zahnersatz. Bei diesem Zahnersatz handelt es sich entweder um Brücken, Kronen oder Prothesen. Implantate können vielfältig eingesetzt werden und können entweder bei einzelnen Zähnen oder aber auch bei einem kompletten zahnlosen Kiefer eingesetzt werden. Zu beachten ist, dass Implantate auch bei einem geringen Knochenangebot eingesetzt werden können. Voraussetzung ist eine Vorbehandlung mit geeigneten Knochenaufbaumaßnahmen.

Wie funktioniert die moderne Implantologie

Sofern für die Aufnahme einer Krone die natürlichen Zähne oder aber für die Überbrückung einer Zahnlücke die Brückenpfeiler fehlen, wird ein Implantat notwendig. Auf diese abschraubbaren Implantatpfeiler hat man jetzt die Möglichkeit, einzelne Kronen zu zementieren oder zu schrauben. In der Regel werden jedoch festsitzende Brücken auf diese Implantate gesetzt. Als Alternative können  auch Implantate für die Verankerung herausnehmbarer Prothesen verwendet werden. Diese Prothesen lassen sich anschließend durch Teleskopkronen, Stege, Magnete oder Druckknöpfe an den eingesetzten Implantaten befestigen. Auf diese Art und Weise erreicht man die Verankerung einer herausnehmbaren Prothese. Unsere Erfahrung in der Implantologie sowie das spezielle Design unserer Implantate ermöglicht es uns Ihrem Zahnersatz ein Höchstmass an Ästhetik und Stabilität zu geben.

Die Provisorische Versorgung bei Implantaten

Unmittelbar nach einer Implantation können noch keine Kronen und Brücken verwendet werden. Für diese Überbrückungszeit gibt es eine provisorische Versorgung. Diese Überbrückungszeit gestaltet sich unterschiedlich. Im Unterkiefer beträgt die Einheilphase 2-3 Monate, während sie im Oberkiefer 5-6 Monate andauert. Die unterschiedlichen Einheilphasen sind in der unterschiedlichen Knochendichte von Unter- und Oberkiefer begründet. Während dieser Übergangszeit bekommt der Patient einen provisorischen Zahnersatz eingesetzt wie z.B.:

  • die herausnehmbare Kunststoff-Prothese bzw.
  • die provisorische Adhäsivbrücke.

Das Implantat kann in Sonderfällen durchaus schon früher belastet werden. Dies ist allerdings von der Knochenqualität des Patienten sowie dem geplanten Zahnersatz abhängig. Unsere Zahnarztpraxis berät Sie zu diesem Thema gerne in einem persönlichen Gespräch.

Weitere Informationen zur Implantologie

Auf unsere Homepage wollen wir Sie ausführlich über die Implantologie informieren. Natürlich freuen wir uns darauf Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch alle nötigen Informationen über die Implantologie mitzuteilen:

  1. Was sind Implantate
  2. Vorteile von Implantaten
  3. Voraussetzungen für Implantate
  4. Kosten von Implantaten
  5. Implantologie – Planung und Beratung
  6. Sofortimplantation
  7. Implantatprothetik
  8. Knochenaufbau
  9. Sinusbodenelevation-Sinuslift