Inlays

Informationen zu Inlays

Der Fachbegriff Inlay stammt aus dem Englischen und steht für „Einlagefüllung“. Das bedeutet, dass eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung ein Inlay ist. Inlays werden häufig benutzt, um Kariesfolgen zu behandeln. Bei einer entsprechenden Pflege sind Inlays eine hochwertige und vor allem langlebige Alternative zu Amalgam-, Kunststoff- oder Zementfüllungen.

 

Werkstoffe für Inlays

Inlays können aus unterschiedlichen Materialien wie Keramik, Gold, oder Kunststoff hergestellt werden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, eine Kombination aus Gold und Keramik (galvanische Keramik) zu benutzen. Da Gold eine bislang unübertroffene Langlebigkeit und biologische Mundbeständigkeit besitzt, ist es das am häufigsten benutzte Material bei der Inlay -Herstellung. Besteht jedoch die Notwendigkeit einer größeren Ausdehnung der Inlaypräparation, werden statt Gold-Inlays in der Regel KeramikInlays verwendet. Keramik Inlays besitzen gegenüber Gold-Inlays den Vorteil, dass sie metallfrei sind. Somit können sie komplett mit der Zahnsubstanz verklebt werden. Vollkeramik-Inlays werden den höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht und haben den großen Vorteil, dass sie den Zahn zusätzlich stabilisieren.

 

Der Einsatz von Inlays

Inlays werden grundsätzlich im Seitenzahnbereich präpariert, wo sie Teile der Kaufläche ersetzen. Dies gilt jedoch nicht für den Höcker des Zahnes. In dem Fall, das auch die kaukrafttragenden Höcker überdeckt werden, spricht man von einem Onlay. Diese Onlays werden auch als Kuppelfüllung bezeichnet. Hierbei sind die Übergänge zum Inlay und zur Teilkrone fließend.

 

Bei Inlays ist vollständige Kariesentfernung ausschlaggebend

Das ausschlaggebende Ziel bei der Behandlung ist die komplette Entfernung der Karies. Bei der Herstellung ist die sogenannte Präparationsgrenze der Problembereich. Dies ist der Bereich, welcher den präparierten Teil vom unpräparierten trennt.

Zahnarztpraxis Bremen Dr. Inga Boehncke
Bürgermeister-Spitta-Allee 7e – 28329 Bremen

Telefon04 21 – 23 27 22
Fax04 21 – 16 87 196
Emailinfo@zahnarztbremen.eu
Webzahnarztbremen.eu